Homepage des Grundschulverbundes Holzhausen-Vennebeck
 

Schulleitung :

Britta Gundermann (Rektorin)

 

Anja Rischer (Konrektorin)

Sekretariat :  

Ursula Benien–Deppe

Hausmeister :

Andreas Kohlmeier

 

 

Leitung OGS : 

Gesine Grandt

Schüler:

300

LehrerInnen:

23

 

 

 

 

 

Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021

 

„Im Schuljahr 2020/2021 soll der Schul- und Unterrichtsbetrieb in Nordrhein-Westfalen wieder möglichst vollständig im Präsenzunterricht stattfinden. […] In der Praxis muss das bedeuten, dass für die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge an allen Schulformen in ganz Nordrhein-Westfalen Unterricht nach Stundentafel stattfindet. Es gilt wieder der Grundsatz, dass der Unterricht in Präsenzform den Regelfall darstellt. Sollte Präsenzunterricht auch nach Ausschöpfen aller Möglichkeiten […] nicht vollständig möglich sein, […], findet Distanzunterricht statt.“


Infektionsschutz, Hygiene
Auch weiterhin werden an unserer Schule die Hygienemaßnahmen großgeschrieben. Hierzu haben wir folgende Regelungen getroffen:

  • Die Klassenräume sowie die Sanitäranlagen und Flure werden täglich gereinigt und die Flächen desinfiziert.

  • Eine regelmäßige Durchlüftung der Klassen wird sichergestellt.

  • Auf allen Verkehrsflächen, Pausenhöfen und in Sanitärbereichen gilt weiterhin das Abstandsgebot und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. „Eine Ausnahme hiervon gilt für die vorgenannten Schülerinnen und Schüler, soweit sie sich an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet.“

  • Beim Betreten des Schulgeländes wird von allen Beteiligten der Mund-Nasen-Schutz getragen.

  • Die Eltern sowie alle anderen Besucher betreten das Schulgelände nur, wenn es nicht zu vermeiden ist.

  • Die Kinder begeben sich morgens, wie im letzten Schuljahr bereits eingeübt, sofort in den Klassenraum.

  • Der Unterricht findet in Klassen oder in festen Lerngruppen statt.

  • Zu Beginn des Unterrichts sowie nach den Pausen desinfizieren /waschen sich alle Schülerinnen und Schüler ihre Hände.

  • Die Pausen finden für alle Klassen zur gleichen Zeit unter der Nutzung des Mund-Nasen-Schutzes statt.

  • Nach dem Unterricht treten die Kinder sofort ihren Heimweg an oder warten auf ihren Bus.

  • Sollte ihr Kind oder ein anderes Familienmitglied für Corona relevante Krankheitssymptome aufweisen, schicken Sie es bitte nicht zur Schule und melden Sie es krank.

 

Schutz von vorerkrankten Schülerinnen und Schülern
Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. […] Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. […] Bei begründeten Zweifeln kann die Schule ein ärztliches Attest verlangen […]. Besucht die Schülerin oder der Schüler die Schule voraussichtlich [] länger als sechs Wochen nicht, [ist ein ärztliches Attest vorzulegen] […].“ In diesem Fall ist das Kind verpflichtet, die Aufgaben des Distanzunterrichts zu erledigen. Die Eltern haben hierfür Sorge zu tragen. „Distanzunterricht ist dem Präsenzunterricht im Hinblick auf die Zahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden der Schülerinnen und Schüler wie der Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte gleichwertig. […] Die Leistungsbewertung erstreckt sich auch auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Klassenarbeiten finden in der Regel im Präsenzunterricht statt. Daneben sind weitere in den Unterrichtsvorgaben vorgesehene und für den Distanzunterricht geeignete Formen der Leistungsbewertung möglich.“


Schutz vorerkrankter Angehöriger, die mit Schülerinnen und Schülern in häuslicher Gemeinschaft leben
„Die Nichtteilnahme von Schülerinnen und Schülern am Präsenzunterricht kann zum Schutz ihrer Angehörigen nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.“


Umfassende Testungen für Personal an Schulen sowie Schülerinnen und Schüler im Corona-Fall
„Sollten bei Testungen oder auf anderem Wege Infektionsfälle mit dem Corona-Virus festgestellt werden, wird das zuständige Gesundheitsamt von der Schulleitung informiert und entscheidet über weitere Maßnahmen.“


Zuständigkeiten und Vorgehen in Schule bei auftretenden Corona-Fällen

Schülerinnen und Schüler mit Symptomen wie Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns sind von den Eltern unverzüglich abzuholen. Auch Schnupfen kann zu den Symptomen der COVID-19-Infektion gehören. Den Eltern wird daher empfohlen, das Kind zunächst für 24 Stunden zu Hause zu beobachten. „Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.“


Corona-Warn-App
Die Nutzung der App wird empfohlen.


Schul- und Unterrichtsbetrieb

  • Sport- und Schwimmunterricht sind an Schulen erlaubt. Der Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien möglichst im Freien statt.

  • Musikunterricht: Gemeinsames Singen in den Schulräumen ist bis zu den Herbstferien nicht erlaubt.

Ganztags- und Betreuungsangebote

Ganztags- und Betreuungsangebote werden im Schuljahr 2020/21 wieder regulär angeboten. Die Betreuung der Schülerinnen und Schüler findet in festen Gruppen statt.

 

Einschulungsfeiern
Die Einschulungsfeiern finden am 13.08.2020 an beiden Standorten unter besonderen Bedingungen statt. Diese können Sie hier nachlesen:

 

 

Die gesamte Schulmail können Sie hier nachlesen

 

Viele Grüße

Britta Gundermann und Anja Rischer
(Schulleitungsteam)

 

 


Bei Fragen oder wichtigen Angelegenheiten erreichen Sie uns unter

Britta.Gundermann@pw-schulen.de
Anja.Rischer@pw-schulen.de


 

 

Stand: Montag, 03.08.2020 16:30 Uhr

 

 

 

Der Grundschulverbund Holzhausen–Vennebeck ist eine dreizügige Schule mit Offenem Ganztag, die sich auf zwei Standorte verteilt. Die Kinder aus den Ortsteilen Holzhausen, Vennebeck, Möllbergen, Costedt und Holtrup werden in acht Klassen in Holzhausen und in vier Klassen in Vennebeck beschult.
Besonderen Wert legen wir auf individuelle Förderung jedes einzelnen Kindes, auch leistungsstarke Kinder kommen hier zu ihrem Recht. In der Schuleingangsphase steht uns unterstützend eine Sozialpädagogin zur Seite.
In den letzten Jahren haben wir durch gezielte Stellenausschreibungen für alle Unterrichtsfächer ausgebildete Lehrkräfte eingestellt, so dass die Fachansprüche abgedeckt sind.
Als bewegte Schule stehen den Kindern an beiden Standorten in den Pausen und im Offenen Ganztag große, attraktive Spielgeräte und Kleinspielfelder zur Verfügung.
Dank unserer immer wieder aktualisierten Schülerbücherei und die Unterstützung von Eltern können die Schülerinnen und Schüler in Unterrichtspausen verschiedene Bücher ausleihen. Die Lesemotivation wird zusätzlich durch das Internetangebot „Antolin“ gefördert.
Ein wesentlicher Faktor in unserem Schulverbund ist der Offene Ganztag, der von über 50% der Kinder besucht wird. Durch die enge Zusammenarbeit aller Mitarbeiter wird die Unterrichts- und Erziehungsarbeit fortgeführt.
Mit OGS, Musikschule, Kirche und den örtlichen Vereinen als Kooperationspartnern werden vormittags und nachmittags verschiedene sportliche und musikalische Aktivitäten begleitet und durchgeführt. Gern bereichern wir unsere Arbeit durch die professionelle Hilfe externer Partner, wie z.B. Gottesdienste, Verkehrs-sicherheitstage, Zahngesundheit, Feuerwehr, ... .
Um das Miteinander der gesamten Schülerschaft zu unterstützen, finden regelmäßig gemeinsame Veranstaltungen statt. Besonders zu erwähnen sind hierbei der jährliche Weihnachtsmarkt und die gemeinsame Wanderung aller Schüler zur Freilichtbühne im Sommer. Auch im regelmäßig stattfindenden Schülerparlament werden die Kinder in demokratische Entscheidungen mit einbezogen und ihre Ideen umgesetzt.
Um nicht nur die kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten zu festigen, legen wir ein besonderes Augenmerk auf die sportlichen Aspekte. An beiden Standorten werden Arbeitsgemeinschaften angeboten und auch die Teilnahme an Wettkämpfen ist selbstverständlich.

 

Hauptstandort:
Rektor-Seemann-Str. 16
32457 Porta Westfalica

Tel.: 0571 – 791-930 oder 72701

 

Teilstandort:

Hebbelstr. 17

32457 Porta Westfalica

Tel.: 0571 – 791-930 oder 72701

 

 

 

Unsere Schulordnung

(genehmigt von der Schulkonferenz am 28.09.2016)

 

1. Goldene Regel: Was ich selbst nicht leiden kann, tue ich keinem anderen an!!!

 

2. Ich verhalte mich den Erwachsenen in der Schule gegenüber respektvoll.

3. Ich gehe mit allen Schulsachen ordentlich um.

4. Im Schulgebäude bewege ich mich langsam und leise.

5. Ich halte mich an getroffene Absprachen:

- Klassenregeln

- Pausenregeln (Achtung Winter)

- Schülerparlament

- Ausflüge

- OGS

- Bücherei

- Sporthalle

 

 Pausenregeln

 

1. Goldene Regel: Was ich selbst nicht leiden kann, tue ich keinem anderen an!!!

 

2. Ich spiele nur auf den erlaubten Flächen und achte auf den roten Punkt.

3. Gesperrte Flächen:

Holzhausen: Trockenmauer, Hügel, Gebüsch, hinter der Turnhalle, hinter den Mülleimern

Vennebeck: Gebüsch, Mülleimer, hinter den Gebäuden (Raum 8)

4. Wir werfen nie mit Schneebällen, Sand, Steinen, Eicheln, Kastanien, Stöcken oder Ähnlichem.

5. Die Toilette ist kein Spielplatz!

6. Ich gehe zügig in die Pause und komme schnell wieder.

7. Ich halte mich an die Absprachen des Schülerparlaments.

(. Ich bleibe auf dem Schulgelände.

 

 

 

Copyright © 2020 - Grundschulverbund Holzhausen-Vennebeck - Porta Westfalica

Besucherzaehler